Ein Trio mit zwölf Punkten

Phantoms-U17 schlägt Hanau mit 44:0

Von: Michael Wiegand

Die U17 der Wiesbaden Phantoms hat vor dem Spitzenspiel und der vermeintlich entscheidenden Begegnung um den Titel - die SG Frankfurt/Rüsselsheim ist am Samstag, 21. September, 14 Uhr, zu Gast in "Camp Lindsey" - ein Statement gesetzt. In der Regionalliga gewann das Team von Head Coach Manuel Tepper mit 44:0 gegen die Hanau Hornets.

Steve Nkangoue brachte die Wiesbadener mit einem 17-Yard-Lauf in Führung und Christopher Deisenroth verwandelte den PAT souverän. Bis Ende des zweiten Quarters zogen die Phantoms danach auf 21:0 davon: Nkangoue sorgte auch für den zweiten Touchdown am Boden; dieses Mal sogar über 35 Yards und wieder traf Deisenroth. Score Nummer drei brachte Quarterback Noah Sommer fünf Minuten später durch die Luft an. Über 54 Yards warf er auf Deisenroth, der nach seinem Catch auch den dritten Zusatzpunkt traf.

37 Sekunden waren im dritten Quarter gespielt, als Maurice Baker Anlauf nahm, nach einem 31-Yard-Lauf die Endzone erreichte und auf 27:0 erhöhte. Deisenroth schoss das Ei zum 28:0 durch die Torstangen und traf später im Quarter nochmals, nachdem Baker - dieses Mal über eine Distanz von 35 Yards - erneut den Turbo gezündet hatte.

Mit einem Safety zum 37:0 ging es schließlich ins vierte Quarter, in dem Sommer direkt im ersten Drive die letzten zehn Yards vor der Hanauer Endzone selbst überbrückt und das 43:0 auf's Scoreboard brachte. Deisenroth setzte mit seinem zwölften Zähler den Schlusspunkt und schloss damit zu Nkangoue und Baker auf.

Gegen Frankfurt/Rüsselsheim geht es nun am 21. September wohl bereits um den Titel. Phans sind an diesem Tag im "Camp" willkommen.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren