Ein Pflichtsieg, der schwer werden dürfte

GFL2-Team der Phantoms gastiert in Gießen

Von: Michael Wiegand

Das GFL2-Team der Wiesbaden Phantoms gastiert am Samstag, 24. August, bei den Gießen Golden Dragons. Kick-off ist um 16 Uhr im Stadion der TSG Wieseck, Philosophenstraße 40, in 35396 Gießen.

Die Dragons stehen mit elf Niederlagen aus ihren bisherigen elf Spielen bereits als Absteiger fest, kündigten aber an, sich mit einem Sieg von ihren Fans verabschieden zu wollen. Für die Phantoms von Head Coach Andy McMillan gilt es unterdessen, die aktuelle 4:5-Bilanz bei 234:229 erspielten Punkten mit einem Sieg auszugleichen und damit den Tabellenvierten Biberach (12:8 Punkte) in den beiden letzten Saisonpartien noch zu attackieren. Sogar Platz zwei (aktuell Straubing Spiders mit 14:6 Punkten) ist theoretisch noch möglich, so dass die Phantoms sicherlich alles daran setzen werden, auch das Rückspiel gegen Gießen siegreich zu gestalten.

Die erste Partie gegen die Dragons endete mit einem deutlichen 41:6-Erfolg Wiesbadens. Die Phantoms hatten damals alleine im dritten Quarter 26 Punkte auf das Scoreboard gebracht. Mittlerweile stehen die Dragons bei 55:441 Punkten insgesamt.

Trotz des hohen Hinspielerfolgs warnt Receiver Nicolai Netz vor dem Gegner: „Wir dürfen Gießen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sie haben bis jetzt jedes Spiel verloren und wollen sich natürlich bei ihrem letzten GFL2-Auftritt mit einem positiven Ergebnis aus der Liga verabschieden und dementsprechend werden sie alles geben!“

Phantoms-Coach Oliver Gebhardt sagt angesichts der Tabellensituation: „Gießen ist ein Pflichtsieg!“ Dennoch biete der Vergleich eventuell sogar die Möglichkeit, Back-ups Einsatzzeit zu geben.

Auch Defense-Leistungsträger Christopher Petry weiß um die Gefährlichkeit der Dragons: „Gießen ist bereits abgestiegen, möchte sich aber auf keinen Fall sieglos aus der Liga verabschieden, was einen Gegner immer potenziell unbequem macht.“ Dennoch seien seine Phantoms auf dem Papier „klarer Favorit und daher wollen wir ihnen unser Spiel aufzwingen, um mit einem guten Gefühl in die beiden schweren letzten Saisonspiele auswärts in Straubing und zuhause gegen Ravensburg zu gehen“.

Mit 10:10 Zählern in der Tabelle wäre Wiesbaden Platz fünf nicht mehr zu nehmen, da der direkte Vergleich mit den Darmstadt Diamonds (6:12 Punkte) mit 2:0 gewonnen wurde.

Der Blick nach oben wäre nach einem doppelten Punktgewinn in Gießen möglich. „Go hard or go home“, bringt Wiesbadens Coach J.D. Quiroga die nötige Einstellung für Samstag auf den Punkt.

Dass das junge Team der Phantoms das Potenzial hat, deutlich besser als Platz fünf abzuschneiden, hat es mehrfach in der laufenden Saison bewiesen, unter anderem beim Triumph beim Tabellenführer und aktuellen GFL2-Süd-Meister Ravensburg.

Das letzte Heimspiel des GFL2-Teams findet danach am Samstag, 7. September, statt. Zu Gast ist an diesem Tag Ravensburg. Der Kick-off findet aufgrund der früher einsetzenden Dunkelheit bereits um 16 Uhr statt.

Ein Livestream steht unter https://livestream.com/GFLTV/GFL2-2019-GGDvsWP zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren