Wichtiger Schritt zur U17-Meisterschaft

Phantoms gewinnen Spitzenspiel deutlich mit 29:7

Von: Michael Wiegand

Die U17 der Wiesbaden Phantoms hat ein mehr als deutliches Zeichen gesetzt und das Spitzenspiel der Regionalliga mit 29:7 gegen die SG Frankfurt/Rüsselsheim gewonnen. Das Team von U17-Head-Coach Manuel Tepper führt die Tabelle der Liga nun einen Spieltag vor Saisonende mit 6:0 und 100:15 Punkten an, kann nur noch von der SG Hanau/Rodgau (aktuell 2:2 und 26:34 Punkte) eingeholt werden und ist auf jeden Fall Vizemeister.

Gegen die Spielgemeinschaft lagen die Gastgeber in "Camp Lindsey" zunächst schnell mit 0:7 zurück, ließen danach aber keine Punkte mehr zu. Zunächst kratzten die jungen Wiesbadener am Ausgleich: Steve Nkamgoue sprintete über 59 Yards zum 6:7 in die Endzone, Elias Gruber scheiterte aber beim PAT.

Maurice Baler war es dann nach nur einer Minute Spielzeit im zweiten Quarter vorbehalten, die erste Führung der Phantoms auf die Anzeigetafel zu bringen. Über 13 Yards kämpfte er sich zum 12:7, das Gruber auf 13:7 erhöhte. Mit dieser Führung ging es neun Minuten später auch in die Pause.

Sahen die Zuschauer vor der Pause neun punktfreie Minuten, waren es nun neun Minuten direkt nach der Halbzeit, in der weder Wiesbaden noch Frankfurt/Rüsselsheim weitere Scores erzielten. Dann aber legten die Phantoms los. 1:13 Minuten waren noch zu spielen, als Lennart Kranz eine Interception fing und über 69 Yards zum 19:7 bis in die Endzone der Gäste trug. Das 20:7 stellte Kicker Elias Gruber her. Die restlichen 73 Sekunden im dritten Quarter reichten der Phantoms-U17 aber für weitere Punkte: Henry Graff sackte den Ballträger der SG in deren Endzone und erhöhte die Führung um zwei Zähler auf 22:7.

Im Abschlussquarter führte Quarterback Noah Sommer sein Team erneut über das Feld, legte die letzten drei Yards zum 28:7 aber selbst zurück. Den Schlusspunkt setzte Gruber mit seinem dritten PAT.

Am Samstag, 28. September, sind die Phantoms nun bei der SG Hanau/Rodgau zu Gast. Kick-off ist um 15 Uhr bei den Rodgau Pioneers.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren